Unser Programm

 

Logo Bürgerbewegung Aschau

Unsere gemeinsamen Ziele:

2.1 Schaffung von zusätzlichem Wohnraum

Es ist aus unserer Sicht unabdingbar, dass sämtliche baurechtlichen Möglichkeiten ausgenutzt werden, um zusätzlichen bezahlbaren Wohnraum für die Aschauer Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Dies möchten wir erreichen durch:

Nachverdichtung

Hierzu gehört für uns insbesondere, dass beantragte Maßnahmen zum Ausbau bestehender Gebäude zeitnah zugelassen werden (z.B. Gauben, Aufstockung, Anbauten, Quergiebel u.ä.).

Zusätzlich wollen wir uns dafür einsetzen, dass Erhebungen zum Nachverdichtungspotential durchgeführt werden. Anschließend sollen Eigentümer aktiv angesprochen werden um eine Schließung der vorhandenen Baulücken zu erreichen.

Bauleitplanung

Der Gemeinde obliegt das Recht aber auch die Pflicht der Bauleitplanung! Nur durch aktive Bauleitplanung kann zusätzliches Bauland für Einheimische entstehen. Vorrangig müssen alle rechtlichen Möglichkeiten genutzt werden, um die im Eigentum einheimischer Bauwilliger stehenden Flächen zeitnah zu Bauland weiter zu entwickeln.

Kommunaler Wohnungsbau

Wir wollen uns bei der Schaffung von zusätzlichem Wohnraum nicht nur auf die Entstehung von Wohneigentum beschränken, sondern wir möchten uns auch verstärkt dafür einsetzen, dass es in Aschau ausreichend bezahlbare Mietwohnungen gibt.

Damit der Gesamtbedarf gedeckt werden kann, sehen wir nicht nur private Investoren in der Pflicht, sondern auch die Gemeinde selbst!

Daher machen wir uns dafür stark, dass Einzelgrundstücke, die sich im Eigentum der Gemeinde befinden, nicht an den Meistbietenden veräußert werden, sondern die Möglichkeiten des kommunalen Wohnungsbaus ausgeschöpft werden. Hierdurch wollen wir insbesondere jungen Aschauer Familien eine Zukunft im Ort ermöglichen.

Reduzierung von Zweitwohnungen

In Aschau gibt es mehr als 1.100 Zweitwohnungen. Diese Wohnungen werden größtenteils nur wenige Wochen im Jahr genutzt; in der übrigen Zeit stehen sie leer. Hier wird wertvolle Wohnfläche dauerhaft blockiert. Daher wollen wir uns dafür einsetzen, dass dieser Wohnraum den Aschauer Bürgerinnen und Bürgern wieder zur Verfügung steht.

Dies wollen wir zum einen erreichen durch ein Verbot von neuen Zweitwohnsitzen (wie z.B. in Berchtesgaden oder Ruhpolding bereits umgesetzt).

Zum anderen streben wir eine Erhöhung der Zweitwohnungssteuer an, um den Abbau bestehender Zweitwohnungen zu beschleunigen und eine Einnahmequelle für die Gemeinde zu schaffen (s. hierzu auch Finanzen -> Link).

2.2 Förderung und Ansiedlung von Gewerbebetrieben

Gewerbe- und Handwerksbetriebe sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ortes. Sie sind nicht nur wichtig für die gemeindlichen Steuereinnahmen, sondern sorgen auch für Lebensqualität, gute Nahversorgung, Arbeitsplätze und dafür, dass der Ort lebendig bleibt. Unser Ziel ist es, das Gewerbe in Aschau und Sachrang nachhaltig zu fördern. Um dies zu erreichen, sind für uns folgende Punkte wichtig:

 

Förderung bestehender Gewerbe- und Handwerksbetriebe

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben müssen sich Gewerbebetriebe, Geschäfte, Handwerksfirmen und Selbständige ständig neuen Gegebenheiten, Gesetzessänderungen und Markteinflüssen anpassen. Dabei liegt die Aufgabe der Gemeindepolitik aus unserer Sicht darin, für die Anliegen der heimischen Gewerbetreibenden ein offenes Ohr zu haben und die Betriebe bei der Neuausrichtung für zukünftige Aufgaben zu unterstützen. Wichtig ist dabei für uns vor allem, geeignete Gewerbeflächen zu finden und in sinnvollem Umfang bedarfsgerecht auszuweisen.

 

Ansiedlung von emissionsarmen Gewerbebetrieben

Durch die Digitalisierung gibt es zunehmend mehr Arbeitsplätze im IT- und Internetbereich. Auch bekommt für viele Menschen die Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten sowie die Vereinbarkeit von Arbeit und Freizeit einen immer höheren Stellenwert. Unsere Gemeinde bietet mit ihrer wunderschönen Landschaft und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten hierfür einen nahezu idealen Standort. Unser Ziel ist es, dass in Zukunft besonders für emissionsarme Gewerbebetriebe aus dem IT-Bereich Anreize zur Ansiedlung in Aschau geschaffen werden. Hierzu können wir uns Folgendes vorstellen:

    • Bedarfsgerechte Unterstützung bei der Genehmigung von (weiteren) Gewerbeflächen in bestehenden Wohngebäuden im Rahmen der Bauleitplanung
    • Einplanung von Gewerbeeinheiten für nichtstörendes Gewerbe auch bei Neuausweisungen von Wohngebieten
    • Weiteres Vorantreiben des Breitbandausbaus in unserer Gemeinde
    • Überlegungen zur Schaffung neuer flexibler Büroflächen mit moderatem Mietpreis für neue Dienstleistungsbetriebe und Startups

 

Vorantreiben des Neubaus eines Hotels

Aschau ist eine florierende Tourismusgemeinde mit vielfältigen Freizeit- und Erholungsangeboten. Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig in unserer Gemeinde. Um auf diesem Gebiet auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, halten wir es für wichtig, dass in Aschau zeitnah ein größeres Hotel realisiert werden kann, in welchem auch größere Reisegruppen Platz finden und Tagungen u. Ä. stattfinden können. Geeignete Standorte hierfür sind sowohl im bestehenden Flächennutzungsplan als auch im neuen Flächennutzungsplanentwurf enthalten. Wir wollen uns dafür einsetzen, dass diese Standorte aktiv beworben werden und die Suche nach Investoren intensiv vorangetrieben wird.

Zurück